Wildkamera im Garten – Naturbeobachtungen

Naturbeobachtungen im eigenem Garten

Mit einer Wildkamera, auch Fotofalle genannt, kann man den eigenen Garten und die Natur neu erleben

Einer meiner Freunde hat einen Garten und er hat immer ein Problem wenn er für ein paar Tage wegfahren möchte. Er weiß nicht, was in seinem Garten passiert, welche Tiere den Garten besuchen oder ob noch andere Besucher in seinen Garten kommen. Deshalb wollte ich ihm eine Wildkamera schenken. Bevor ich aber eine Wildkamera kaufte, informierte ich mich.

Wildkamera & Fotofalle

Mit dieser Kamera wird alles aufgezeichnet, was im Garten passiert. Egal, ob sich ein Reh oder ein ungebetener Besuch im Garten aufhält. Außer diesen Aufnahmen zeichnen die Kameras Datum und Uhrzeit auf. Andere Kameras nehmen auch noch Temperatur, Mondphasen, Herstellerlogo und Benutzerdaten auf. Eine sehr gute Kamera leuchtet eine Fläche von 15m aus. Es gibt auch leistungsfähige Wildkamera mit einem Bildschirm, damit kann mein Freund seinen Garten beobachten auch wenn er zu Hause war. Das war die passende Kamera für meinen Freund. Damit die Kamera diebstahlsicher ist, habe ich auch noch eine Diebstahlsicherung gekauft.

Richtige Aufstellung einer Wildkamera & Fotofalle

Nachdem man die richtige Kamera besorgt hat, muss man sich genau überlegen wo die Kamera aufgestellt werden soll. Am besten stellt man die Kamera an einem gut getarnten Platz auf. Beachten sollte man auch das Wetter. Die Wildkamera muss wettergeschützt aufgestellt werden, sie muss vor Wind, Regen und Schnee geschützt sein.
Die Kamera sollte man in einer Höhe von ungefähr 2 bis 3,5 Meter montieren. Auch die Position ist wichtig. Wenn man die Wildkamera genau nach Osten oder Westen ausrichtet, kann man durch den Sonnen auf- oder Sonnenuntergang überbelichtete Bilder erhalten. Auch sollte man auf einen normalen Blitz verzichten, denn dieser erschreckt die tierischen wie auch menschlichen Besucher.
Nachdem ich diese Punkte beachtet hatte, schenkte ich meinem Freund eine passende Wildkamera. Mein Freund freute sich sehr über die Fotofalle. Nachdem er die Kamera nach Beschreibung montiert und installiert hatte, konnte er die Besucher seines Gartens beobachten. Jetzt wusste er immer, was in seinem Garten geschah. Und er sah seinen Garten und die Natur nun mit ganz anderen Augen.

 

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*